» News » Fenster austauschen und Energie beim Heizen sparen

Fenster austauschen und Energie beim Heizen sparen

Ist es draußen kalt, haben wir es drinnen gerne warm und drehen die Heizung auf. Klar, dass die Wärme dann auch drinnen bleiben soll. Tatsächlich ist in vielen Gebäuden durch zum Teil noch einfach verglaste Fenster der Wärmeverlust vorprogrammiert.

Glasfassade
Moderne Fenster mit Zwei- oder sogar Dreifachverglasung sind ein wichtiger Bestandteil beim Wärmeschutz für das gesamte Haus.
Dreifach verglaste Fenster haben einen niedrigeren Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert). Wärmedämmglas ist damit, insbesondere bei Objekten mit vielen Fenstern und großen Fensterflächen, ein wichtiger Faktor zur Energieeinsparung.

Wärmedurchgangskoeffizient

Der Wärmedurchgangskoeffizient U ist die entscheidende Messgröße wenn es um Wärmedämmung geht. Der U-Wert gibt an, wie viel Energie durch bestimmte Materialien verloren geht. Je niedriger der U-Wert, desto geringer ist der Energieverlust.


Der U-Wert eines Fensters liegt bei Einfachverglasung meist zwischen 5 und 6, bei Zweifach-verglasung etwa bei 1,1 bis 1,4 und bei Dreifachverglasung unter 1,1.
Alte Fenster zählen zu den größten Schwachstellen bei einem Gebäude. Hier können im Jahr je nach baulichem Zustand zwischen 10 und 40 Liter Heizöl pro Quadratmeter Fensterfläche verloren gehen. Bei einer durchschnittlichen Fensterfläche von 30m2 bei einem Einfamilienhaus, wären das zwischen 300 und 1.200 Liter Heizöl im Jahr die wortwörtlich zum Fenster raus geheizt werden.

 

Projekt Fenstertausch bei einem Gewerbeobjekt

Auftraggeber: Hausverwaltung Walter Schmitz

3-fach-verglasung Fenstertausch in Gewerbeobjekt

Bei diesem Bürogebäude wurden die alten Fenster mit Einfachverglasung durch moderne Kunststofffenster mit Wärmedämmglas ersetzt.

Durch die Wärmeschutzverglasung wird dauerhaft Heizenergie eingespart. Die Glasbeschichtung der  3-Fach-Verglasung verhindert das unerwünschte Eindringen von Wärmestrahlung von außen und dient so zusätzlich als Sonnenschutz, so das die Räume weniger aufheizen.

Energiesparen lautet das Gebot der Stunde

Neben dem Austausch alter Fenster mit Einfachverglasung läßt sich beim Heizen sehr viel Energie sparen.
Die Absenkung der Raumtemperatur um 1 Grad spart 6% Energie ein. Während des Lüftens sollte die Heizung herunter gedreht werden und dann für einige Minuten mit komplett geöffnetem Fenster gelüftet werden.

 

Wird der Einbau neuer Fenster gefördert?

Fenster austauschen und Energie sparen – mit staatlicher Förderung. Nutzen Sie aktuelle die Fördermöglichkeiten welche zum Beispiel über die KfW (Fenster erneuern mit staatlicher Förderung) oder BAFA ermöglicht werden.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!